Buchung von Tanzkursen

Geltungsbereich

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für sämtliche Anmeldungen von Kunden bei Taktgefühl – Tanzschule & Eventhaus – Lars Weingarten, Edouard-Desor-Straße 2 in 61381 Friedrichsdorf (nachfolgend “Taktgefühl” oder “Tanzschule”), soweit im Einzelfall nichts anderes schriftlich vereinbart wurde. Kunden sind jene Personen, die aufgrund eines bei Taktgefühl gebuchten Abonnements zur Teilnahme der angeschlossenen Tanzkurse berechtigt sind.

Anmeldung und Kursbeginn

Durch das Absenden des Online-Formulars oder eines Anmeldeformulars gibt der Kunde einen Antrag auf Teilnahme an den Kursen von Taktgefühl ab. Dieser Antrag ist ein bindendes und damit kostenpflichtiges Angebot an Taktgefühl und wird mit der Bestätigung von Taktgefühl angenommen. Bei Minderjährigen muss die Anmeldung von einem Erziehungsberechtigtem vorgenommen werden, der Erziehungsberechtigte wir dadurch automatisch Vertragspartner von Taktgefühl. Eine Anmeldebestätigung durch die Tanzschule ist nicht verpflichtend und auch keine Voraussetzung für die Wirksamkeit des Vertragsschlusses.

Widerrufsrecht bei Anmeldung

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen Ihren Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab Vertragsschluss. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (Taktgefühl GbR, Edouard-Desor-Straße 2, 61381 Friedrichsdorf, hallo@taktgefuehl.de, www.taktgefühl.de) mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden. Sie können dafür das nachstehende Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Folgen des Widerrufs:

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistungen (Tanzstunden) während der Widerrufsfrist beginnen sollen, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis dahin erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

Muster-Widerrufsformular

(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück.)

An

Taktgefühl – Tanzschule & Eventhaus – Lars Weingarten
Edouard-Desor-Straße 2
61381 Friedrichsdorf

06172 6895599
hallo@taktgefuehl.de

Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*)abgeschlossenen Vertrag über die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*)

Bestellt am (*)/erhalten am (*)

Name des/der Verbraucher(s)

Anschrift des/der Verbraucher(s)

Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)

Datum
(*) Unzutreffendes streichen

Laufzeit der Anmeldung/ Kündigung

Die Dauer der Laufzeit des Abonnements ist die durch den Kunden angegebene Laufzeit auf dem Anmeldeformular von einem Monat, drei Monaten oder zwölf Monaten.

Laufzeiten von einem, drei oder zwölf Monaten werden automatisch um die gebuchte Grundlaufzeit verlängert, sofern nicht spätestens einem Monat vor Ende der vereinbarten Grundlaufzeit eine Kündigung über unser Kundenportal auf der Homepage oder in Schriftform erfolgt. Diese Regelung gilt auch zum Ende der Verlängerungsperiode(n).

Kursteilnahme

Basis Mitgliedschaft

Der Kunde schließt seine Anmeldungen zur Basis Mitgliedschaft für die jeweilige Tanzart ab.
Beim Paartanz (Erwachsene und Jugendliche) ist er mit der Basis Mitgliedschaft dazu berechtigt in dem jeweils gebuchten Teilbereich die Tanzkurse zu besuchen. Die Teilnahme an weiteren Kursen in anderen Tanzarten oder Teilbereichen ist mit der Basis Mitgliedschaft nicht möglich. Die Teilbereiche sind folgendermaßen gegliedert: Standard, Latein, Lindy Hop, West Coast Swing, Allround, Discofox, Salsa, Tango Argentino.
Beim Solotanz (Teilbereiche: Urban Dance, Kindertanz, Solo Dance, Senioren) ist er mit der Basis Mitgliedschaft dazu berechtigt eine Unterrichtseinheit pro Woche, in dem von Ihm gebuchten Teilbereich, zu besuchen. Die Teilnahme an weiteren Kursen ist mit der Basis Mitgliedschaft nicht möglich und kann im Fall eines unerlaubten Besuchs, also einer erschlichenen Leistung, zusätzlich in Rechnung gestellt werden.

Der Kunde schließt eine Anmeldung zur Premium Mitgliedschaft für die jeweilige Tanzart ab.
Beim Paartanz (Erwachsene und Jugendliche) ist er mit der Premium Mitgliedschaft dazu berechtigt alle Paartanz-Kurse zu besuchen. Die Teilnahme an weiteren Kursen in anderen Tanzarten ist mit der Basis Mitgliedschaft nicht möglich.
Beim Solotanz (Teilbereiche: Urban Dance, Kindertanz, Solo Dance, Senioren) ist er mit der Premium Mitgliedschaft dazu berechtigt alle Solotanzkurse, in dem von Ihm gebuchten Bereich, zu besuchen. Die Teilnahme an weiteren Kursen ist mit der Basis Mitgliedschaft nicht möglich und kann im Fall eines unerlaubten Besuchs, also einer erschlichenen Teilnahme, zusätzlich in Rechnung gestellt werden.

Pausen bzw. Ruhezeit

Unabhängig von etwaig bestehenden Rechten, den Kurs außerordentlich zu kündigen, gewähren wir auf Ihren Antrag und Nachweis beitragsfreie Pausen von der Teilnahme, wenn eine von Außen herbei geführte Verhinderung voraussichtlich mindestens einen Monat andauert und Ihnen das Erscheinen zu jedem Kurstermin unmöglich macht. Dies kann ein bei Kurs-Anmeldung nicht vorhersehbarer Vorfall sein, wie etwa im Krankheitsfall, im Fall einer Schwangerschaft, bei beruflich bedingter Abwesenheit vom Kursort oder einem anderen Grund. Eine Pause kann immer nur für volle Mitgliedsmonate gewährt werden. Während der Pause dürfen die Kunden nicht an den Tanzkursen von Taktgefühl teilnehmen.
Pausen können Sie in unserem Mitgliederportal auf der Homepage beantragen.
Dieser Link führt direkt zum Mitgliederportal: https://web.noexcuse.io/?dGVuYW50PXRhbnpzY2h1bGUtdGFrdGdlZnVlaGwmb3JnYW5pemF0aW9uVW5pdElkPTEyMTAwMDE3OTA=#/studio/1210001790

Zahlungsbedingungen Kursbeitrag

Die monatlichen Kursbeiträge sind dem aktuellen Kursprogramm zu entnehmen und verstehen sich pro Person. Die Kursgebühren werden jeweils mit dem ersten Tag des Kursmonats fällig. Nichtteilnahme, vorzeitiger Abbruch sowie Nichtinanspruchnahme von Unterrichtsstunden entbinden nicht von der Leistung der gesamten Kursbeiträge. Der Kursbeitrag für den ersten Kursmonat wird nach Kursanmeldung am Tag des ersten Kurstermins fällig. Der Kursbeitrag wird mittels SEPA-Lastschrift eingezogen. Mit dem SEPA-Lastschriftmandat wird Taktgefühl ermächtigt den fälligen Kursbeitrag von Ihrem Konto einzuziehen. Es ist grundsätzlich unbefristet und verfällt nur nach schriftlichem Widerruf oder nach 36 Monaten nach erstem bzw. letztem Einzug bei Nichtnutzung. Ist die Abbuchung vom Konto des Kunden nicht möglich, sind die dadurch entstehenden zusätzlichen Kosten und Bankgebühren vom Kunden zu tragen. In diesem Fall erheben wir neben den durch die Bank entstandenen kosten eine weitere zusätzliche Bearbeitungsgebühr in Höhe von 5,00 €.

Befindet sich der Kunde mit der Zahlung eines Betrags, der zwei Monatsbeiträgen entspricht, in Verzug, so ist Taktgefühl berechtigt, den Vertrag außerordentlich zu kündigen. In diesem Falle ist Taktgefühl berechtigt, Schadenersatz nach Maßgabe der gesetzlichen Bestimmungen zu verlangen. Bei vorzeitiger Kündigung wird der gesamte Betrag der Restlaufzeit fällig. Die Tanzschule behält sich das Recht vor, bei Nichtzahlung des Kunden und nach Ablauf einer Frist von 14 Tagen, den Fall an die Creditreform zu übertragen.

Sonderkündigungsrecht bei Preiserhöhung

Wir sind berechtigt, die monatlichen Pauschalpreise anzupassen. Im Falle einer Preiserhöhung sind Sie berechtigt, innerhalb einer Frist von vier Wochen diesen Vertrag zum Ablauf des nachfolgenden Monats zu kündigen.

Unterrichtsangebot

Das Kursprogramm beinhaltet das Welttanzprogramm und ist urheberrechtlich geschützt. Die Weitergabe an Dritte ist untersagt.

Bei geringer Kursbelegung behält sich Taktgefühl vor, Kurse zusammenzulegen oder abzusagen.
Die Tanzschule behält sich das Recht vor, bei Notwendigkeit die Räumlichkeiten sowie die Tanzlehrer zu ändern.
Bei Kursangeboten für Erwachsene ist ein paarweises erscheinen notwendig. Die Anmeldung zu den Paarkursen muss getrennt erfolgen.

Im Kursangebot für Erwachsene garantiert Taktgefühl im Kalenderjahr 44 Unterrichtswochen.
Im Kursangebot für Kinder und Jugendliche garantiert Taktgefühl im Kalenderjahr 38 Unterrichtswochen.
Die Tanzschule ist berechtigt die Unterrichtswochen flexibel über ein Kalenderjahr zu verteilen.
Eine Verlegung der Unterrichtswochen entbindet den Kunden nicht von der Zahlung.

Haftung

Der Aufenthalt und das Tanzen in den Räumen von Taktgefühl erfolgen auf eigene Gefahr. Die Tanzschule haftet nur für Schäden, soweit ihr oder ihren Erfüllungs- oder Verrichtungsgehilfen Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit zur Last gelegt werden kann; bei der Verletzung von Kardinalspflichten haftet sie auch für leichte Fahrlässigkeit.

Datenschutz

Taktgefühl erhebt, speichert, verarbeitet und nutzt personenbezogene Daten, die sie unmittelbar von den Kunden oder über die Nutzung ihrer Einrichtungen. Taktgefühl nutzt diese Informationen über die Kunden, um die Kundenbeziehung mit den Kunden zu gestalten und auch andere eigene Produkte und Services anzubieten.

Änderungen der allgemeinen Geschäftsbedingungen

Taktgefühl ist berechtigt, die Inhalte einseitig zu ändern oder zu ergänzen, soweit dies aus rechtlichen Gründen erforderlich ist oder die Änderungen oder Ergänzungen ausschließlich zum Vorteil des Kunden sind. In allen übrigen Fällen ist eine einseitige Änderung oder Ergänzung dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen nur zulässig, wenn diese für den Kunden unter Berücksichtigung der Interessen der Tanzschule zumutbar ist. Taktgefühl wird Ihnen in diesen Fällen eine Änderung oder Ergänzung schriftlich oder per E-Mail wenigstens vier Wochen vor deren Inkrafttreten mitteilen („Änderungsmitteilung“). Der Kunde kann von einer solchen Änderung oder Ergänzung binnen einer Frist von vier Wochen ab Zugang der Änderungsmitteilung schriftlich oder per E-Mail gegenüber der Tanzschule widersprechen. Im Falle eines unterlassenen Widerspruchs werden die Änderungen oder Ergänzungen wirksam. Auf die Rechtsfolgen eines unterlassenen Widerspruchs wird die Tanzschule den Kunden in der Änderungsmitteilung besonders hinweisen.

Buchungen im Taktgefühl Shop

Geltungsbereich

Für die Geschäftsbeziehung zwischen Taktgefühl – Tanzschule & Eventhaus – Lars Weingarten, Edouard-Desor-Straße 2 in 61381 Friedrichsdorf (nachfolgend „Verkäufer“) und dem Kunden (nachfolgend „Kunde“) gelten ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung.

Sie erreichen unseren Kundendienst für Fragen, Reklamationen und Beanstandungen werktags von [16:00 UHR] bis [22:00 UHR] unter der Telefonnummer [06172 6895599] sowie per E-Mail unter [hallo@taktgefuehl.de].

Verbraucher im Sinne dieser AGB ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu einem Zwecke abschließt, der überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbstständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann (§ 13 BGB).

Abweichende Bedingungen des Kunden werden nicht anerkannt, es sei denn, der Verkäufer stimmt ihrer Geltung ausdrücklich zu.

Angebote und Leistungsbeschreibungen

Die Darstellung der Produkte im Online-Shop stellt kein rechtlich bindendes Angebot, sondern eine Aufforderung zur Abgabe einer Bestellung dar. Leistungsbeschreibungen in Katalogen sowie auf den Websites des Verkäufers haben nicht den Charakter einer Zusicherung oder Garantie.
Alle Angebote gelten „solange der Vorrat reicht“, wenn nicht bei den Produkten etwas anderes vermerkt ist. Im Übrigen bleiben Irrtümer vorbehalten.

Bestellvorgang und Vertragsabschluss

Der Kunde kann aus dem Sortiment des Verkäufers Produkte unverbindlich auswählen und diese über die Schaltfläche [in den Warenkorb] in einem so genannten Warenkorb sammeln. Innerhalb des Warenkorbes kann die Produktauswahl verändert, z.B. gelöscht werden. Anschließend kann der Kunde innerhalb des Warenkorbs über die Schaltfläche [Weiter zur Kasse] zum Abschluss des Bestellvorgangs schreiten.

Über die Schaltfläche [zahlungspflichtig bestellen] gibt der Kunde einen verbindlichen Antrag zum Kauf der im Warenkorb befindlichen Waren ab. Vor Abschicken der Bestellung kann der Kunde die Daten jederzeit ändern und einsehen sowie mithilfe der Browserfunktion “zurück” zum Warenkorb zurückgehen oder den Bestellvorgang insgesamt abbrechen. Notwendige Angaben sind mit einem Sternchen (*) gekennzeichnet.

Der Verkäufer schickt daraufhin dem Kunden eine automatische Empfangsbestätigung per E-Mail zu, in welcher die Bestellung des Kunden nochmals aufgeführt wird und die der Kunde über die Funktion „Drucken“ ausdrucken kann (Bestellbestätigung). Die automatische Empfangsbestätigung dokumentiert lediglich, dass die Bestellung des Kunden beim Verkäufer eingegangen ist und stellt keine Annahme des Antrags dar. Der Kaufvertrag kommt erst dann zustande, wenn der Verkäufer das bestellte Produkt innerhalb von 2 Tagen an den Kunden versendet, übergeben oder den Versand an den Kunden innerhalb von 2 Tagen mit einer zweiten E-Mail, ausdrücklicher Auftragsbestätigung oder Zusendung der Rechnung bestätigt hat.

Sollte der Verkäufer eine Vorkassezahlung ermöglichen, kommt der Vertrag mit der Bereitstellung der Bankdaten und Zahlungsaufforderung zustande. Wenn die Zahlung trotz Fälligkeit auch nach erneuter Aufforderung nicht bis zu einem Zeitpunkt von 10 Kalendertagen nach Absendung der Bestellbestätigung beim Verkäufer eingegangen ist, tritt der Verkäufer vom Vertrag zurück mit der Folge, dass die Bestellung hinfällig ist und den Verkäufer keine Lieferpflicht trifft. Die Bestellung ist dann für den Käufer und Verkäufer ohne weitere Folgen erledigt. Eine Reservierung des Artikels bei Vorkassezahlungen erfolgt daher längstens für 10 Kalendertage.

Preise und Versandkosten

Alle Preise, die auf der Website des Verkäufers angegeben sind, verstehen sich einschließlich der jeweils gültigen gesetzlichen Umsatzsteuer.

Zusätzlich zu den angegebenen Preisen berechnet der Verkäufer für die Lieferung Versandkosten. Die Versandkosten werden dem Käufer auf einer gesonderten Informationsseite und im Rahmen des Bestellvorgangs deutlich mitgeteilt.

Lieferung, Warenverfügbarkeit

Soweit Vorkasse vereinbart ist, erfolgt die Lieferung nach Eingang des Rechnungsbetrages.

Sollte die Zustellung der Ware durch Verschulden des Käufers trotz dreimaligem Auslieferversuchs scheitern, kann der Verkäufer vom Vertrag zurücktreten. Ggf. geleistete Zahlungen werden dem Kunden unverzüglich erstattet.

Wenn das bestellte Produkt nicht verfügbar ist, weil der Verkäufer mit diesem Produkt von seinem Lieferanten ohne eigenes Verschulden nicht beliefert wird, kann der Verkäufer vom Vertrag zurücktreten. In diesem Fall wird der Verkäufer den Kunden unverzüglich informieren und ihm ggf. die Lieferung eines vergleichbaren Produktes vorschlagen. Wenn kein vergleichbares Produkt verfügbar ist oder der Kunde keine Lieferung eines vergleichbaren Produktes wünscht, wird der Verkäufer dem Kunden ggf. bereits erbrachte Gegenleistungen unverzüglich erstatten.

Kunden werden über Lieferzeiten und Lieferbeschränkungen (z.B. Beschränkung der Lieferungen auf bestimmten Länder) auf einer gesonderten Informationsseite oder innerhalb der jeweiligen Produktbeschreibung unterrichtet.

Zahlungsmodalitäten

Der Kunde kann im Rahmen und vor Abschluss des Bestellvorgangs aus den zur Verfügung stehenden Zahlungsarten wählen. Kunden werden über die zur Verfügung stehenden Zahlungsmittel auf einer gesonderten Informationsseite unterrichtet.

Ist die Bezahlung per Rechnung möglich, hat die Zahlung innerhalb von 30 Tagen nach Erhalt der Rechnung zu erfolgen. Bei allen anderen Zahlweisen hat die Zahlung im Voraus ohne Abzug zu erfolgen.

Werden Drittanbieter mit der Zahlungsabwicklung beauftragt, z.B. Paypal. gelten deren Allgemeine Geschäftsbedingungen.

Ist die Fälligkeit der Zahlung nach dem Kalender bestimmt, so kommt der Kunde bereits durch Versäumung des Termins in Verzug. In diesem Fall hat der Kunde die gesetzlichen Verzugszinsen zu zahlen.

Die Verpflichtung des Kunden zur Zahlung von Verzugszinsen schließt die Geltendmachung weiterer Verzugsschäden durch den Verkäufer nicht aus.

Ein Recht zur Aufrechnung steht dem Kunden nur zu, wenn seine Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt oder von dem Verkäufer anerkannt sind. Der Kunde kann ein Zurückbehaltungsrecht nur ausüben, soweit die Ansprüche aus dem gleichen Vertragsverhältnis resultieren.

Eigentumsvorbehalt

Bis zur vollständigen Bezahlung verbleiben die gelieferten Waren im Eigentum des Verkäufers.

Sachmängelgewährleistung und Garantie

Die Gewährleistung bestimmt sich nach gesetzlichen Vorschriften.

Eine Garantie besteht bei den vom Verkäufer gelieferten Waren nur, wenn diese ausdrücklich abgegeben wurde. Kunden werden über die Garantiebedingungen vor der Einleitung des Bestellvorgangs informiert.

Haftung

Für eine Haftung des Verkäufers auf Schadensersatz gelten unbeschadet der sonstigen gesetzlichen Anspruchsvoraussetzungen folgende Haftungsausschlüsse und -begrenzungen.

Der Verkäufer haftet unbeschränkt, soweit die Schadensursache auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruht.

Ferner haftet der Verkäufer für die leicht fahrlässige Verletzung von wesentlichen Pflichten, deren Verletzung die Erreichung des Vertragszwecks gefährdet, oder für die Verletzung von Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Kunde regelmäßig vertraut. In diesem Fall haftet der Verkäufer jedoch nur für den vorhersehbaren, vertragstypischen Schaden. Der Verkäufer haftet nicht für die leicht fahrlässige Verletzung anderer als der in den vorstehenden Sätzen genannten Pflichten.

Die vorstehenden Haftungsbeschränkungen gelten nicht bei Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit, für einen Mangel nach Übernahme einer Garantie für die Beschaffenheit des Produktes und bei arglistig verschwiegenen Mängeln. Die Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz bleibt unberührt.

Soweit die Haftung des Verkäufers ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die persönliche Haftung von Arbeitnehmern, Vertretern und Erfüllungsgehilfen.

Speicherung des Vertragstextes

Der Kunde kann den Vertragstext vor der Abgabe der Bestellung an den Verkäufer ausdrucken, indem er im letzten Schritt der Bestellung die Druckfunktion seines Browsers nutzt.

Der Verkäufer sendet dem Kunden außerdem eine Bestellbestätigung mit allen Bestelldaten an die von Ihm angegebene E-Mail-Adresse zu. Mit der Bestellbestätigung, spätestens jedoch bei der Lieferung der Ware, erhält der Kunde ferner eine Kopie der AGB nebst Widerrufsbelehrung und den Hinweisen zu Versandkosten sowie Liefer- und Zahlungsbedingungen. Sofern Sie sich in unserem Shop registriert haben sollten, können Sie in Ihrem Profilbereich Ihre aufgegebenen Bestellungen einsehen. Darüber hinaus speichern wir den Vertragstext, machen ihn jedoch im Internet nicht zugänglich.

Schlussbestimmungen

Gerichtstand und Erfüllungsort ist der Sitz des Verkäufers, wenn der Kunde Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen ist.

Vertragssprache ist deutsch.

Plattform der Europäischen Kommission zur Online-Streitbeilegung (OS) für Verbraucher: http://ec.europa.eu/consumers/odr/. Wir sind nicht bereit und nicht verpflichtet an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.

1